25. Januar 2019

Erstmals zweieinhalb Messehallen mit Freizeitfahrzeugen, Zelten und Zubehör

f.re.e 2019: Noch mehr Auswahl im Caravaning & Camping-Segment

Der Themenbereich Caravaning & Camping der f.re.e (20.–24. Februar 2019) bleibt auf Erfolgskurs und wächst in diesem Jahr um 25 Prozent. Die Besucher können sich auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse deshalb zum ersten Mal auf zweieinhalb Messehallen rund um Caravaning & Camping freuen. In den Hallen B4 und B5 gibt es die passenden Fahrzeuge, während in Halle C5 ein breites Angebot an Zelten und Zubehör wartet. Zudem wird es erstmals eine Caravaningbühne geben.

Caravaning und Camping liegen weiterhin voll im Trend. Nach Angaben des Caravaning Industrie Verbands e. V. (CIVD) wurden in Deutschland 2018 über 71.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen. Das ist ein Anstieg von über 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr und ein neuer Allzeit-Rekord. Für 2019 werden ähnliche Zuwachsraten erwartet. Auch auf der f.re.e spielt mobiles Reisen wieder eine große Rolle.

Hersteller und Händler zeigen über 300 Fahrzeuge von über 75 Marken
Ganz gleich ob großzügiges Reisemobil, gemütlicher Caravan, Faltcaravan oder Campingbus – auf der f.re.e gibt es für jeden Bedarf das richtige Fahrzeug. Dabei sind in diesem Jahr noch mehr Hersteller mit eigenen Ständen vor Ort. Dazu gehört etwa Trigano Haus mit den Marken Challenger (B5.311), Mobilvetta (B5.311), Forster (B5.300), Roller Team (B5.111), Eura Mobil (B5.101) und Karmann Mobil (B5.101). Hingegen ist Trigano VDL mit den Marken Sterckeman (B5.133), Silver (B5.340) und Caravelair (B5.133) vertreten. Luano Camp ist mit der Marke Rimor (B5.130 & 131) vor Ort, während Adria in Halle B5 an Stand 311 zu finden sein wird. Die Besucher können sich darüber hinaus auf den Stand von Frankia (B5.331) freuen, hier wird zudem Pilote vertreten sein.

Fündig wird man außerdem bei den zahlreich vertretenen Händlern, wie zum Beispiel Wohnwagen Gérard (B5.301 & B5.500 / 501) oder Trigano Kreppel Freizeitmobile (B5.332). Auch bei den Kastenwagen ist das Angebot wie gewohnt sehr groß: Das Volkswagen Nutzfahrzeugzentrum München Mahag (B4.100 & 101) stellt auf der Messe zwei Weltpremieren vor, weitere Highlights bieten die HRZ Reisemobile GmbH (B4.320) mit einem barrierefreien Wohnmobil und Autocom mit der Weltpremiere eines Cargocamper auf einer MAN Chassis (B4.123).

Zelte & Campingzubehör en masse
Um über das richtige Fahrzeug hinaus perfekt ausgestattet zu sein, finden die Besucher in Halle C5 ein breites Angebot an Zelten und Campingzubehör. Neu sind in diesem Jahr unter anderem die Minicaravans des rumänischen Anbieters FIM (C5.315), die Minicaravans von Kulba (C5.400), die Faltcaravans von Holtkamper (C5.302) sowie der Genesis Import (C5.403). Das Unternehmen zeigt auf der Messe beispielsweise verschiedene Autodachzelte.

Dagegen gibt es beim österreichischen Luftzelthersteller GentleTent (C5.306) unter anderem die weltweit erste aufblasbare Wohn- /Schlafkabine für Double Cap Pick-ups und einen Faltcaravan, der per Fahrrad gezogen werden kann. Zelte und mehr für jeden Geschmack stellen hingegen beispielsweise Globetrotter (C5.303), Doréma (C5.312), Outwell (C5.311, C5.313 & C5.410) sowie Zelte-Steckdaub (C5.501), David Mayr Zelte (C5.515) und MTH Zeltbau (C5.102) vor. Darüber hinaus bleibt in Halle C5 auch hinsichtlich der weiteren Ausrüstung kein Wunsch offen. So gibt es beispielsweise eine große Auswahl an Campinggrills und vieles mehr.

Zudem findet sich auf der f.re.e wieder das Technik Forum in Halle C5.111. Hier präsentieren Anbieter wie Büttner Elektronik, Dometic oder ten Haaft technische Ausstattungen für Reisemobile und Caravans. Hilfreiche Informationen zu zahlreichen europäischen Campingplätzen bietet die Campingplatzservicestation (C5.112). Wer hingegen auf der Suche nach der ganz großen Freiheit ist, sollte den Stand von Tiny House Bayern (C5.514) besuchen und sich einen Eindruck von den Möglichkeiten eines rollenden Hauses verschaffen.

Zum ersten Mal Rahmenprogramm auf neuer Caravaningbühne
In Halle C5 gibt es darüber hinaus in diesem Jahr zum ersten Mal eine Caravaningbühne. Hier erfahren die Besucher alles zur Faszination Caravaning, erhalten von Experten praktische Tipps – etwa zum richtigen Beladen – und können sich auf spannende Reiseberichte wie das Bulli Abenteuer Island des renommierten Fotografen Peter Gebhard freuen. Er spricht am Freitag, 22. Februar auf der f.re.e über seine einzigartige 10.000 km lange Tour über die Insel am Polarkreis mit seinem 44 PS-starken T1-Bulli.