19. Februar 2019

Große Seenlandschaft, Taucherbecken, Fahrradparcours, Kletterturm & mehr

f.re.e 2019 lädt mit Aktionsflächen zum Mitmachen ein

  • Zwei Fahrradparcours für alle Zweiradenthusiasten
  • Große Seenlandschaft & Taucherbecken für Wassersportfreunde
  • Kletterturm für Outdoor-Fans

Die f.re.e bietet vom 20. bis 24. Februar neben einem großen Reise- und Caravaningangebot auch wieder zahlreiche Aktionsflächen zum Testen, Probefahren und Ausprobieren neuer Freizeitgeräte und Sportarten. So haben die Besucher auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse die Möglichkeit, auf zwei Parcours Fahrräder jeder Art Probe zu fahren, auf einem Kletterturm zu kraxeln, auf der Seenlandschaft Kajaks, Canadier und SUP-Boards zu testen, im Tauchbecken erste Taucherfahrungen zu sammeln sowie mit einem Virtual Reality Bootssimulator auf dem Gardasee zu schippern.

Geschmeidig strampeln auf den beiden Fahrradteststrecken
Mit den ersten zarten Frühlingsvorboten wächst die Lust, wieder mehr mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Ganz gleich ob man auf der Suche nach einem neuen Bike für den Weg zur Arbeit, für die Freizeit oder für sportliche Zwecke ist – im Themenbereich Fahrrad der f.re.e in Halle C6 wird jeder fündig. Das vielfältige Angebot der über 75 Aussteller an hochwertigen und innovativen Citybikes, Sport- und Rennrädern, Mountainbikes, Trekkingfahrrädern, Lasten- und Transporträdern und Spezialrädern kann man direkt vor Ort ausführlich auf zwei Fahrradparcours ausprobieren. Auf dem größeren der beiden Teststrecken lassen sich sowohl Stadt-, und Trekking- als auch Liege- sowie Lastenräder ausprobieren. Der Parcours ist zudem für alle ideal, die sich von den Vorzügen eines E-Bikes überzeugen lassen möchten. Denn zum ersten Mal befindet sich in diesem Jahr auf ihm auch eine zweieinhalb Meter hohe Rampe, die sich mit elektrischen Fahrrädern auch ohne Anstrengung erklimmen lässt. Auf dem kleineren Parcours kommen hingegen alle auf ihre Kosten, die gerne sportlich unterwegs sind und neue Mountainbikes Probe fahren möchten.

Des Weiteren können sich die Besucher auf eine offene Fahrradwerkstatt und viele weitere tolle Angebote wie individuelle Schulungen mit diversen Händlern auf den beiden Parcours oder die Womens‘ Lounge und Fahrtechniktrainings speziell für Frauen mit der Mountainbike-Rennfahrerin und Coachin Kerstin Kögler freuen.

Spaß auf und unter Wasser
Auch in der Wassersporthalle, die sich in diesem Jahr zum ersten Mal in der Halle B6 befindet, stehen die Aktionsflächen im Vordergrund. Schon fast traditionell gehört die Seenlandschaft zu den Messehighlights. Auf dem Paddel-See und dem SUP-See können sowohl erfahrene Wassersportler die neuen Kajaks, Canadier und SUP-Boards der Aussteller testen, als auch Neulinge erste Versuche in den jeweiligen Sportarten wagen. Informieren kann man sich dabei unter anderem am Infostand des Bayrischen Kanuverbands. Zudem stehen täglich verschiedene Aktionen für SUP-Freunde auf dem Programm. Beispielsweise kann man unter Anleitung die richtige Paddeltechnik erlernen oder ausgewählte Boards testen.

Neben den Angeboten zum Kanufahren und Stand Up Paddling kann man auf der f.re.e im Tauchbecken zum ersten Mal überhaupt in die Unterwasserwelt eintauchen. Am Samstag, 23. Februar veranstaltet zudem der Verband Internationaler Tauchschulen gemeinsam mit dem Divers Alert Network Europe (DAN) den vierten Münchner Tauchertag.

Darüber hinaus können die Besucher in diesem Jahr auf der Messe zum ersten Mal einen Virtual Reality Bootssimulator nutzen und (virtuelle) Bootsfahrten auf dem Gardasee unternehmen. Der Simulator ist Teil der Kampagne „Bootssport erleben“, in deren Rahmen sich die Besucher ausführlich über den Ein- oder Wiedereinstieg in die Welt der Motor- und Segelboote informieren können. Passend dazu zeigen in diesem Jahr mehrere Aussteller auf der Messe eine Auswahl sehenswerter Boote.

Dem Himmel ganz nah auf dem Kletterturm im Outdoor-Themenbereich
Auch diejenigen, die die anstehende Bergsaison kaum erwarten können, kommen auf der f.re.e voll auf ihre Kosten. Wie bereits im vergangenen Jahr kann man sich im Outdoor-Themenbereich in Halle C5 an einem Kletterturm ausprobieren. Am Wochenende gibt es bei den Süddeutschen Bouldermeisterschaften und dem Oberlandcup, die im Rahmen der 11. Climb FREE-Wettbewerbe auf der f.re.e stattfinden, zudem die Gelegenheit, sich bei echten Boulder-Cracks Anschauungsunterricht zu nehmen. Für alle, die auch im Winter in den Bergen aktiv sind, ist darüber hinaus ein Besuch des Lawinenverschütteten-Suchfelds des Deutschen Alpenvereins empfehlenswert. Abgerundet wird das Mitmachangebot im Themenbereich Outdoor durch die Sport- und Spielstationen des Sportamts München.